EWC Academy - Die Akademie für Europäische Betriebsräte und SE-Betriebsräte

6. Deutsch-britische EBR-Fachtagung

London, 21. und 22. März 2019 → Programm

Nächstes Grundseminar für Europäische und SE-Betriebsräte

Schloss Montabaur, 23. bis 26. April 2019 → Programm

Inhouse-Seminare

Schulungen für den Lenkungsausschuss, das komplette EBR-Gremium oder den SE-Betriebsrat → weitere Infos

Betriebsräte sind immer stärker mit grenzüberschreitenden Unternehmensstrukturen konfrontiert. Die EWC Academy in Hamburg hat sich als eine arbeitnehmerorientierte Beratungs- und Schulungsgesellschaft auf diese Fragen spezialisiert.

Seit Januar 2001 finden Sie auf unseren Internetseiten Angebote für:

  • Betriebliche Arbeitnehmervertreter im In- und Ausland
  • Europäische Betriebsräte und SE-Betriebsräte
  • Besondere Verhandlungsgremien
  • Arbeitnehmervertreter in Aufsichts- und Verwaltungsräten


Unser Angebot beinhaltet:

  • Offene Seminare für Einzelpersonen, die sich direkt bei uns anmelden
  • Inhouse-Seminare für einzelne Unternehmen oder Betriebsratsgremien
  • Juristische, betriebswirtschaftliche und interkulturelle Beratung
  • Strategieberatung zur Gestaltung von Konsultationsverfahren
  • Mitarbeit an einschlägigen Forschungsprojekten, z. B. der Europäischen Kommission


Die EWC Academy (und ihre Vorläuferorganisation) hat bisher Arbeitnehmervertreter aus 276 Unternehmen geschult und/oder beraten, das entspricht etwa 21% von allen derzeit bestehenden transnationalen Betriebsratsgremien in Europa.

Aktuelle Meldungen

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Sturz von der Klippe oder Verschiebung des Selbstmords?

    Am 25. November 2018 wurde der Entwurf eines Austrittsvertrages von den Regierungschefs der EU unterzeichnet. Das britische Parlament wird Mitte Januar 2019 darüber abstimmen, eine Mehrheit unter den Abgeordneten ist allerdings sehr unwahrscheinlich. Ohne Abkommen erfolgt der Brexit am 30. März 2019 automatisch, das Land stünde am "Rand der Klippe". Die Folgen wären nach Meinung...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Pharmahersteller: in 34 Minuten zur paritätischen Mitbestimmung

    Am 14. August 2018 wurde in Melsungen (bei Kassel) eine SE-Beteiligungsvereinbarung für B. Braun unterzeichnet. Mit weltweit 62.000 Beschäftigten, davon 15.000 in Deutschland und 18.000 in anderen europäischen Ländern, hat das Familienunternehmen für Medizinbedarf lange Zeit schon einen paritätisch besetzten Aufsichtsrat. Die SE-Umwandlung erfolgt in zwei Stufen. Zuerst firmiert eine Finanzholding mit wenigen deutschen Beschäftigten als SE...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Britische Regierung will Gründung von Betriebsräten erleichtern

    Am 17. Dezember 2018 präsentierte das Wirtschaftsministerium ("Department for Business, Energy & Industrial Strategy") sein umfassendes Programm zur Zukunft des Arbeitsmarkts und des Arbeitsrechts, den "Good Work Plan". Während konservative Regierungen in der Vergangenheit die Arbeitnehmerrechte meist einschränkten, enthält der Plan eine Reihe von Verbesserungen. Zu der Vielzahl von angekündigten Maßnahmen gehört z. B., die Gründung von...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Mitbestimmung in Deutschland unter Druck

    Während in angelsächsischen Ländern das Modell Mitbestimmung stärker in die Diskussion kommt, steht es in seinem Mutterland derzeit allerdings unter wachsendem Druck. Immer mehr Unternehmen nutzen ausländische Rechtsformen, um die Mitbestimmung im Aufsichtsrat zu umgehen. Waren dies im Jahr 2000 erst drei Einzelfälle, so sind inzwischen schon 5% aller mitbestimmten Unternehmen in Deutschland diesen Weg gegangen...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Gericht untersagt Mitbestimmungsflucht durch SE-Umwandlung

    Am 27. August 2018 entschied das Oberlandesgericht in Frankfurt am Main, dass der Aufsichtsrat der Immobiliengruppe Deutsche Wohnen SE paritätisch zu besetzen ist. Das Unternehmen hatte seit seiner Gründung 1998 zahlreiche Wohnungsgesellschaften in Deutschland (auch staatliche und gemeinnützige) aufgekauft und strebt maximale Rendite an. Über 70% des Wohnungsbestandes liegt im Großraum Berlin, wo es zu starken Mieterprotesten kam. Die Gründung von Betriebsräten wird massiv behindert...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Berufsausbildung in sechs europäischen und zwei weiteren Ländern

    Gewerkschaften aus Deutschland, Griechenland, Italien, Lettland, Portugal, der Slowakei, Costa Rica und Südafrika erarbeiteten mit Unterstützung des deutschen Bundesbildungsministeriums einen Qualitätsrahmen für duale berufliche Ausbildung. In dem Projekt Unions4VET ging es um Mindeststandards in der Ausbildung, gesetzliche Regelungen, Einbeziehung von Sozialpartnern, Berufsschulen und Wissenschaft sowie um die Weiterbildung der Ausbilder...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Fusion in der Luft- und Raumfahrtindustrie

    Am 10. und 11. Oktober 2018 trafen sich in Birmingham erstmals die geschäftsführenden Ausschüsse der beiden Europäischen Betriebsräte von UTC Aerospace Systems und Rockwell Collins, um die bevorstehende Fusion der beiden US-Unternehmen zu besprechen. Dabei wurden mit Unterstützung der EWC Academy die verschiedenen Optionen erörtert...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Ostdeutscher Energiedienstleister flüchtet aus der Mitbestimmung

    Am 15. Oktober 2018 wurde in der konstituierenden Sitzung des Besonderen Verhandlungsgremiums für regiocom in Magdeburg eine vom Arbeitgeber vorbereitete SE-Vereinbarung unterzeichnet. regiocom bietet Komplettbetreuung von Energiekunden und hat in Magdeburg 800 Beschäftigte, hinzu kommen 400 in Bulgarien. Im März 2017 kaufte regiocom Call-Center des Mobilfunkbetreibers E-Plus mit 3.300 Beschäftigten auf. Mit jetzt 5.000 Arbeitnehmern gehört die Gruppe zu den...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Medizinunternehmen aus Baden-Württemberg flüchtet aus der Mitbestimmung

    Am 5. November 2018 wurde in Birkenfeld (bei Karlsruhe) eine SE-Vereinbarung für Stratec unterzeichnet. Mehr als 1.000 Beschäftigte in acht Ländern stellen diagnostische Analysesysteme und Software für Medizinlabore her. Sie werden auf Dauer aus dem Aufsichtsrat ausgeschlossen, auch wenn das Unternehmen einmal über die Schwelle der paritätischen Mitbestimmung (2.000 Arbeitnehmer in Deutschland) hinauswächst...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Gewerkschaften scheitern gegen SAP in zweiter Instanz

    Am 9. Oktober 2018 wies das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg in Mannheim eine Klage der Gewerkschaften IG Metall und ver.di gegen den Softwarekonzern SAP ab. Die Entscheidung bestätigt das Urteil der ersten Instanz vom Dezember 2017 (siehe Bericht in den EBR-News 4/2017). Die zentrale Leitung von SAP darf bei einer Verkleinerung des Aufsichtsrates von 18 auf zwölf Sitze die bestehenden Vorrechte der (externen) Gewerkschaften einschränken...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Größter Modehändler der Welt gründet EBR

    Am 25. September 2018 wurde in Madrid eine EBR-Vereinbarung für Inditex geschlossen. Das Textilunternehmen mit Sitz in Galicien hat weltweit 170.000 Beschäftigte und ist vor allem unter diversen Markennamen bekannt. Nach nur drei Sitzungen war das Besondere Verhandlungsgremium zum Abschluss gekommen. Inditex kooperiert bereits seit 2007 mit den Gewerkschaften auf globaler Ebene durch ein internationales Rahmenabkommen...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    US-Kraftwerksbauer wählt britisches Recht

    Am 11. Oktober 2018 wurde in Manchester eine EBR-Vereinbarung für Westinghouse nach britischem Recht unterzeichnet. Sie gilt für 3.300 Beschäftigte in zwölf Ländern und enthält eine Klausel für den Brexit, wonach das Vereinigte Königreich im Geltungsbereich der Vereinbarung bleibt. Die zentrale Leitung ist nicht Teil des EBR, der Vorsitz liegt bei einem gewählten Arbeitnehmervertreter. Die Mitglieder des Besonderen Verhandlungsgremiums...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Türkischer Süßwarenhersteller vereinbart EBR nach britischem Recht

    Am 11. Oktober 2018 wurde zwischen der Yıldız Holding und dem Besonderen Verhandlungsgremium in London eine EBR-Vereinbarung unterzeichnet. Das Familienunternehmen ist in den letzten Jahre durch zahlreiche Akquisitionen auf 60.000 Beschäftigte gewachsen (davon 45.000 in der Türkei) und so zum zweitgrößten Gebäckhersteller der Welt geworden...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Tochter der Deutschen Telekom vor radikalem Personalabbau

    Am 1. August 2018 lehnte das Arbeitsgericht Bonn einen Antrag auf einstweilige Verfügung gegen die zentrale Leitung der Deutschen Telekom ab. Der Europäische Betriebsrat des größten deutschen Telekommunikationsunternehmens sieht seine Rechte auf Unterrichtung und Anhörung angesichts von massiven Stellenstreichungen bei T-Systems verletzt und hat inzwischen Beschwerde beim Landesarbeitsgericht Köln eingelegt...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Rotterdamer Richter enttäuschen spanische Aluminiumarbeiter

    Am 27. November 2018 lehnte es das Handelsgericht Rotterdam ab, zwei geplante Werksschließungen von Alcoa in Spanien per einstweiliger Verfügung vorläufig zu stoppen. Das Verfahren, das der Europäische Betriebsrat von Alcoa in Gang gesetzt hatte, wurde in der spanischen Presse mit Spannung verfolgt. Bereits 2011 war der EBR des US-Automobilzulieferers Visteon vor dem Landesarbeitsgericht Köln gescheitert, eine Werksschließung in Spanien...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Arbeitskräftemangel begünstigt hohe Lohnsteigerungen in Tschechien

    Am 11. September 2018 trafen sich über 1.300 Gewerkschafter in Prag (Foto), um die kommende Tarifrunde vorzubereiten. Ziele sind Lohnsteigerungen zwischen 7 und 9%, die Verkürzung der Wochenarbeitszeit von 40 auf 37,5 Stunden sowie fünf Wochen Jahresurlaub. Die zwei letzten Punkte sind in drei Viertel aller Betriebe schon verwirklicht und sollen auf die ganze Wirtschaft ausgedehnt werden. Seit 2015 fordert der böhmisch-mährische Gewerkschaftsbund ČMKOS mit einer...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Ende der Sparpolitik bringt überraschende Erfolge in Portugal

    Seit November 2015 hat das Euro-Krisenland eine sozialistische Minderheitsregierung, gestützt auf die Grünen, den Linken Block und die Kommunistische Partei. Vorher betrieb eine konservative Regierung im Zuge der internationalen Rettungsaktion von 2011 auf Anweisung der EU-Troika harte Sparpolitik und Sozialabbau. Kündigungen wurden vereinfacht, Abfindungszahlungen gesenkt und die Urlaubszeit verkürzt. Dies brachte jedoch keine Senkung des Staatsdefizits unter die geforderten 3%...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Gesetzentwürfe zur Arbeitnehmerbeteiligung in den USA

    Seit dem 15. August 2018 liegt dem Senat der Vereinigten Staaten der Entwurf eines "Accountable Capitalism Act" vor. Er zielt darauf, die Unternehmensführung einer stärkeren sozialen Verantwortung zu unterwerfen und verweist ausdrücklich auf Deutschlands Erfahrungen mit der Mitbestimmung. Eingebracht hat den Gesetzentwurf Elizabeth Warren, die seit 2013 den Bundesstaat Massachusetts im US-Senat vertritt und zum linken Flügel der Demokratischen Partei...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Britische Labour Party will Belegschaftsaktien und Mitbestimmung

    Auf dem Parteitag der Labour Party in Liverpool verkündete der finanz- und wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion im Unterhaus, John McDonnell, am 24. September 2018 ein neues Konzept zur Corporate Governance. Sollte die Labour Party die nächsten Wahlen gewinnen, will sie alle britischen Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten verpflichten, jedes Jahr 1% des Grundkapitals in Belegschaftsaktien umzuwandeln, bis 10% erreicht sind...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Automobilzulieferer vom Bodensee fusioniert zwei Europäische Betriebsräte

    Am 9. Juli 2018 wurde in Friedrichshafen eine neue EBR-Vereinbarung für ZF unterschrieben. Sie integriert den bislang eigenständigen Europäischen Betriebsrat von TRW Automotive. Das ehemalige US-Unternehmen gehört seit 2015 zu ZF. Die Verhandlungen zur Zusammenlegung der beiden EBR-Gremien hatten im Februar 2017 mit Unterstützung der EWC Academy begonnen...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Französisches Touristikunternehmen präzisiert EBR-Regeln

    Nach über drei Jahren Verhandlungszeit wurde am 19. September 2018 die EBR-Vereinbarung von Club Méditerranée aktualisiert. Das Unternehmen betreibt Ferienanlagen in 26 Ländern der Welt und wurde 2015 von Investoren aus China übernommen. Der EBR existiert seit 1996 auf Basis einer "freiwilligen" Vereinbarung und vertritt 3.500 Beschäftigte in neun EU-Ländern, darunter 2.700 in Frankreich...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Französischer Baukonzern erneuert EBR-Vereinbarung

    Am 26. September 2018 wurde in Rueil-Malmaison bei Paris eine überarbeitete EBR-Vereinbarung für Vinci unterzeichnet. 29 EBR-Mitglieder vertreten 152.000 Arbeitnehmer im Binnenmarkt und in der Schweiz. Die größten Länder nach Frankreich mit 97.000 sind Deutschland mit 15.000, das Vereinigte Königreich mit 9.000 und Portugal mit 4.500 Beschäftigten. Länder unter 500 Arbeitnehmern haben keinen Sitz. Der Vorsitz liegt beim Konzernpräsidenten, der einmal im Jahr eine Plenarsitzung einberuft...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Bezahlter Elternurlaub in 73 Ländern der Welt

    Am 18. September 2018 wurde in Paris ein internationales Rahmenabkommen über grundlegende soziale Rechte für 200.000 Beschäftigte von BNP Paribas unterzeichnet. Die größte Bank der Eurozone verpflichtet sich zum sozialen Dialog mit den Gewerkschaften, zur Gleichbehandlung der Geschlechter, legt Eckpunkte für Betriebsänderungen fest und will Belästigung und Mobbing am Arbeitsplatz gezielt bekämpfen...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Flugzeughersteller gründet Weltbetriebsrat

    Am 17. Oktober 2018 wurde in die SE-Vereinbarung für Airbus die Gründung eines "Airbus Global Forum" aufgenommen. Es besteht aus den Mitgliedern des Präsidiums des SE-Betriebsrates und je zwei Gewerkschaftsvertretern der Regionen Afrika/Mittlerer Osten, Asien/Pazifik, China, Lateinamerika und Nordamerika. Das Forum tagt einmal jährlich. Auch die Struktur des SE-Betriebsrats wurde verändert. Die beiden Spartenausschüsse für Hubschrauber...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Britisch-niederländischer Konsumgüterkonzern setzt weltweiten Rahmen

    Am 31. Oktober 2018 wurde in London zwischen der zentralen Leitung von Unilever und zwei internationalen Gewerkschaftsdachverbänden eine Grundsatzvereinbarung unterzeichnet. Das Unternehmen verpflichtet sich, in allen Niederlassungen und bei seinen Zulieferern Koalitionsfreiheit und Tarifverhandlungen zu respektieren. Bereits seit 2010 gibt es halbjährliche Treffen der Vertragsparteien sowie zwei Arbeitsgruppen zur nachhaltigen Entwicklung und zur Gleichbehandlung der Geschlechter, die nun einen institutionellen Rahmen bekommen...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Digitalisierung in Ländern des Donauraums

    Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) führt derzeit das Projekt danube@work durch, das sich mit den Herausforderungen durch Digitalisierung auf die Arbeitsmärkte in Rumänien, Bulgarien und Serbien befaßt. Dazu gehört die Erstellung eines Registers, das für jedes Land die am stärksten betroffenen Branchen und die erwarteten künftigen Entwicklungen auflisten soll...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Neues gewerkschaftliches IT-Portal in Deutschland

    Im November 2018 startete der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) das Newsportal unionize.de. Dort werden IT-Themen wie Big Data, Blockchain und Künstliche Intelligenz behandelt und deren Auswirkungen auf die Arbeitswelt untersucht. Weiterhin sind dort digitale Tipps und Tricks für Arbeitnehmer und für die Gewerkschaftsarbeit zu finden...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Einblick in die Brüsseler Lobby-Landschaft

    Seit 2011 gibt es ein öffentlich zugängliches EU-Transparenz-Register für Lobbyisten und seit 2014 listet die Europäische Kommission online alle Sitzungen auf, die Kommissare und Generaldirektoren mit registrierten Lobbyisten abgehalten haben. Die Internet-Plattform LobbyFacts.eu analysiert diese Daten. Eine der finanzstärksten Lobby-Organisationen ist z. B. der Europäische Rat der chemischen Industrie, der mit 47 Angestellten in Brüssel vertreten ist...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Formularbuch für die Betriebsratsarbeit

    Im September 2018 ist diese aktuelle Auflage von juristischen Arbeitshilfen für den deutschen Betriebsrat mit knapp 1.000 Seiten erschienen, davon widmen sich 60 Seiten dem Europäischen Betriebsrat. Neben Musterschreiben für die Gründung eines EBR gibt es Formulierungsvorschläge für einzelne Abschnitte einer EBR-Vereinbarung und zur Geschäftsordnung (beides in deutscher und englischer Sprache). Ergänzend sind Textvorschläge zu einem europaweiten...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Neuer EBR-Leitfaden aus Brüssel

    Im September 2018 hat das Europäische Gewerkschaftsinstitut (ETUI) seine dritte Broschüre zur Arbeit Europäischer Betriebsräte herausgebracht. Sie liefert Hintergrundinformationen, praktische Werkzeuge und Checklisten für den Umgang mit länderübergreifenden Umstrukturierungen. Erläutert werden insbesondere die rechtlichen Rahmenbedingungen des Unterrichtungs- und Anhörungsverfahrens im EBR und die Abstimmung mit den Betriebsräten vor Ort. Der Leitfaden geht...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    "Kommunikation ist das Allerwichtigste" – der EBR aus Managementsicht

    Im September 2018 sind die Ergebnisse eines Forschungsprojekts publiziert worden, die den Europäischen Betriebsrat aus der Arbeitgeberperspektive untersucht. In zwölf deutschen Konzernzentralen (vier in der Rechtsform SE) wurden 40 Interviews mit Personalmanagern und Arbeitnehmervertretern über ihre Zusammenarbeit auf europäischer Ebene geführt. Untersucht wurde auch die Beziehungspflege zwischen den Mitgliedern des Konzernvorstandes und des Europäischen Betriebsrates...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Gewerkschaften und Betriebsräte in Spanien

    Im Oktober 2018 hat die Friedrich-Ebert-Stiftung diese neue Länderstudie zu Spanien vorgelegt. Sie beleuchtet die zentralen Herausforderungen, die sich für die Gewerkschaften derzeit stellen: die hohe Arbeitslosigkeit im Zuge der Finanzmarktkrise, die Unabhängigkeitsbewegung Kataloniens und das Ende des Zweiparteiensystems. Der Organisationsgrad liegt mit 14% doppelt so hoch wie in Frankreich und ist in den letzten 20 Jahren bemerkenswert stabil geblieben...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Zeitschriftenbeitrag: "Nationale Traditionen von Arbeitsbeziehungen respektieren"

    In der Zeitschrift Personalführung zieht die EWC Academy Bilanz über aktuelle Entwicklungen bei Europäischen Betriebsräten und gewährt einen Ausblick auf zukünftige Herausforderungen für Arbeitnehmervertreter sowie Arbeitgeber.


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Jährliches EBR-Grundlagenseminar auf Schloss Montabaur

    Vom 28. bis 31. August 2018 informierten sich Arbeitnehmervertreter aus elf Unternehmen, darunter sechs mit Hauptsitz in den USA, über Möglichkeiten zur Verbesserung der Arbeitsweise ihres Europäischen Betriebsrates. Auf dem Programm standen die Arbeitsbeziehungen der wichtigsten EU-Länder, die Ausgestaltung des Konsultationsverfahrens und eine Reihe von praktischen Fallbeispielen. Das Grundlagenseminar findet seit 2009 jedes Jahr statt, erneut vom 23. bis 26. April 2019...

     


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    SE-Umwandlung mit Hindernissen

    Am 17. Dezember 2018 konstituierte sich in Osnabrück das Besondere Verhandlungsgremium für die Bauholding Köster. Das wachsende Familienunternehmen will durch Nutzung der Rechtsform SE eine Mitbestimmung der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat der Holding vermeiden. Nach Auffassung der Betriebsräte ist die Schwelle von 2.000 Beschäftigten in Deutschland bereits überschritten und eine Flucht aus der Mitbestimmung nicht mehr zulässig. Sie starteten daher ein...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    EBR-Workshop beim größten Versicherungskonzern der Schweiz

    Vom 26. bis 28. September 2018 tagte der Lenkungsausschuss des Europäischen Forums der Zurich Insurance Group am Sitz des Unternehmens in der schweizerischen Finanzmetropole. Die Delegierten aus den acht Ländern mit der größten Belegschaft diskutieren jedes Quartal aktuelle Entwicklungen mit der zentralen Leitung. Nach mehreren personellen Veränderungen ist die Hälfte des Lenkungsausschusses neu in diesem Amt...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Italienische Versicherung vor Generationswechsel im EBR

    Am 31. Oktober 2018 führte die EWC Academy für die deutschen Mitglieder im Europäischen Betriebsrat von Generali eine Schulung über die Gestaltung eines korrekten Unterrichtungs- und Anhörungsverfahrens und die Merkmale des italienischen EBR-Gesetzes durch. Tagungsort war die Akademie der Tochtergesellschaft AachenMünchener im Park des Schlosses Bensberg bei Köln. Der EBR von Generali muss in nächster Zeit...


  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Keine Änderungen an der EBR-Richtlinie geplant

    Spätestens bis zum 5. Juni 2016 sollte die Europäische Kommission einen Bericht über die Umsetzung der 2009 revidierten EBR-Richtlinie vorlegen - so lautet der konkrete Auftrag in Artikel 15 dieser Richtlinie. Mit knapp zwei Jahren Verspätung ist dieser Bericht am 14. Mai 2018 veröffentlicht worden. Er greift auf eine empirische Evaluierungsstudie zurück, an der auch die EWC Academy mitgearbeitet hatte...

 

   EWC Academy GmbH - Rödingsmarkt 52 - 20459 Hamburg